Weinempfehlungen von “Snooth”

Snooth

Klasse Idee: Eine Weindatenbank, die zu verschiedenen Suchbegriffen – vorzugsweise Essen – den richtigen Wein vorschlägt: Snooth | Wine Recommendations – Wine Search Engine – Wine Forum ist wohl noch recht neu und wird wahrscheinlich noch eifrig gefüttert mit Material.

Irgendwann wird es dann vielleicht so perfekt sein, mir zum Beispiel auf den Suchbegriff “Pizza” hin keine 340-Dollar-Weine zu empfehlen. Da tuts nämlich auch ein einfacherer…

4 Reaktionen zu “Weinempfehlungen von “Snooth””

  1. Sven

    Stimmt! Snooth ist sehr interessant. Ebenso einige andere “Wein 2.0″-Seiten. Sie sind ebenso in der Entwicklung wie http://www.amivini.de.
    Dies ist das, nach meinem Wissen, erste Wein-Portal in Deutschland, das die Bewertung von Usern zulässt.
    Auch hier gilt, je mehr mitmachen, desto besser wird die Datenbank.

  2. Dominik

    Web 2.0 + Wine = Wine 2.0

    Web 2.0 im Weinbereich ist ein sehr spannendes Thema wie ich finde. Hier der Link zu einer Vereinigung innovativer Unternehmen aus der Wein-Industrie, die Web 2.0 Anwendungen für Marketing, Kommunikation, Produktion und Verkauf einsetzen. Sind ein paar ganz interessante Sachen dabei.
    http://www.winetwo.com/

  3. Sven

    Die empfohlene Seite habe ich auch vor ein paar Tagen entdeckt. Das Zusammentreffen der Beteiligten in San Francisco im Juni scheint sehr interessant gewesen zu sein. Für Deutschland würde das auch Sinn machen. Vielleicht finden sich ja einige an Wein 2.0 interessierte in absehbarer Zeit zu einem ähnlichen Termin zusammen…
    Ich denke dabei sowohl an Blogs, Portale, Händler, Winzer etc. Ich bin überzeugt, dass es in den kommenden Jahren sehr interessante Entwicklungen geben wird, die die Welt der Weine und die virtuelle Welt wunderbar verbinden werden.

  4. Dominik

    Hinsichtlich der kommenden Entwicklung bin ich deiner Meinung Sven. An einem Treffen, wie von Dir beschrieben wäre ich auch interessiert. Jedoch denke ich, dass ein Grossteil der Händler und Produzenten die Potenziale von Web 2.0 im Weinbereich noch nicht erkannt hat. Auch um dies zu ändern wäre ein solches Treffen sicherlich von Bedeutung.

Einen Kommentar schreiben

Kommentare per RSS Feed verfolgen