„Worlds Best Wine Writer …?”

Ja, das gibts überall im Journalismus und überhaupt überall, wo man an etwas rankommen kann, was ein anderer sich ausgedacht hat, formuliert hat geschaffen hat: Natalie Maclean: Worlds Best Wine Writer or Content Thief? | PALATE PRESS. Warum also nicht auch für die Beschreibung von Weinen? Und es gibt andererseits offensichtlich auch in Zeiten des Internet noch genügend Urheber, die ihre Rechte wahren wollen. Wen wunderts?

Einen Kommentar schreiben

Kommentare per RSS Feed verfolgen