Markus Matzner: Bitterer Abgang in Maienfeld

Bitterer Abgang...Bitterer Abgang in Maienfeld beschreibt beängstigende Dinge, die im Bündner Winzerstädtchen Maienfeld geschehen: Der Wein eines ganzen Jahrgangs entwickelt ab einer gewissen Temperatur einen unerträglich bitteren Nachgeschmack, eine gefährliche Rebkrankheit macht sich breit, und eines Tages wird der Winzerpräsident tot in seinem Weinkeller aufgefunden. Was hat sein Kumpan Robert Vetscherin damit zu tun, und was der Gegenspieler der beiden, der junge Hannes Rüfener? Und wie steht Hannes zur Wirtschaftsstudentin Stella, der Tochter seines Erzfeindes Vetscherin? Ein wildes Karussell von Angst, Verdächtigungen und Intrigen beginnt sich im Dorf zu drehen.

Das Buch ist der Erstling von Markus Matzner und erschien im schweizerischen Orte-Verlag. Dort wird auch seit 33 Jahren die schweizerische Literaturzeitschrift orte herausgegeben. Die Eidgenossen haben sogar ein Wander- und Literaturbeizli: Das „Rütegg“.

Kommentarfunktion ist deaktiviert