Rebstockpacht: Rebstock Keitum auf Sylt

Rebstock auf Sylt

Klar kennen wir das alles – theoretisch: Globale Erwärmung, der Anbau verschiebt sich immer mehr in nördliche Breiten. Reben und Wein schon jetzt in Holland und Dänemark, bald auch weiter südlich.

Noch konnten wir bislang nicht daran teilhaben: Im Supermarkt gibts nach wie vor nur Weine aus heimischen und südlicheren Ländern. Das Nordlicht im Weinbau sind wir.

Jetzt kann man auch teilhaben am Weinbau auf der Nordsee-Insel Sylt: Rebstock Keitum auf Sylt – Rebstockpacht. Die erste Ernte wird für 2012 erwartet, ein Dokument gibts schon jetzt. Der Spaß kostet ab 269 Euro, Vertragslaufzeit drei Jahre. Ein Spielverderber, wer jetzt darauf hinweist, dass es das bei anderen Winzern schon jetzt gibt, auch billiger auch in bio.

Aber vielleicht setzen die krisengeschüttelten Deutschen ja sowieso lieber auf den schnellen Genuss und geben das Geld lieber für Weine aus, die sie gleich erhalten und konsumieren können. Wer weiß schon, was in drei Jahren ist…

Kommentarfunktion ist deaktiviert