Fired up: Männer am Grill?

Fired UpFired up: Grillbuch für MännerMal wieder eine Leseempfehlung, die doch etwas anders ist, als sie auf den ersten Blick scheint: Fired up: Grillbuch für Männer ist entgegen dem ersten Anschein gar kein Macho-Buch für das Spiel mit dem offenen Feuer. Klar: Das Titelfoto zeigt den Mann am Grill, es geht in erster Linie um Fleisch und in Australien (wo der Autor Ross Dobson herstammt) ist Grillen sicher genauso Männervergnügen wie bei uns.

Aber Geflügel, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte schmoren eben meistens nicht über dem offenen Feuer, sondern am Gasgrill, was ja auch gesünder sein soll. Und der Autor scheut sich auch nicht, offen für Bio-Fleisch zu plädieren (…”Kaufen Sie also bitte Bio-Geflügel”…). Gegenüber vielen neueren Kochkunst-Büchern hat dieses noch den Vorteil, dass man die meisten Zutaten auf dem Wochenmarkt bekommt (oder im Supermarkt). Die knapp 20 Euro für das Buch scheinen mir gut angelegt.

Auf 224 Seiten gibts Klassiker wie Spareribs mit Barbecuesauce und asiatische Köstlichkeiten aber auch das schon bekannte Bierdosen-Hähnchen.

Ich kann dem Grillen über Holzkohle zwar auch viel abgewinnen, aber seit längerem finden sich in unserem Haushalt auch Gasgrills, erst die kompakten aus Campingzeiten, seit ein paar Jahren der große CADAC Grill, mit dem ich auch sehr zufrieden bin.

Kommentarfunktion ist deaktiviert