Wein im Web 2.0 auf der Cebit

Cebit Podiumsdiskussion zum Thema Wein im Web 2.0

Sie waren wieder auf der Cebit, die Weinblogger. Wie schon vor zwei Jahren waren die prominentesten Vertreter dieser Szene auf dem Podium dieser Technikmesse und unterhielten sich – moderiert von Dirk Würtz – über Chancen und Möglichkeiten, die das Web all jenen bietet, die sich auch beruflich mit Wein beschäftigen. Eine schöne Gelegenheit, mal diejenigen live zu erleben, von denen man so viel liest…

Die Podiumsteilnehmer waren und sind im besten Sinne Profis, die Auswahl unterstrich also schon die Zielrichtung: Nicht der selbstverliebte Plausch über Weine und Genuss steht im Vordergrund, es geht (auch) ums Verkaufen.

Nachdem lange in der Wein-Szene darüber diskutiert wurde, was Twitter, Facebook und Konsorten nun wirklich für Vertrieb und Marketing bringen, kamen die Fachleute auf diesem Podium doch zu einem recht ernüchternden Ergebnis. Michael Pleitgen, einer der Teilnehmer, hat das bereits sehr schön zusammengefasst auf seinem Blog der Weinakademie Berlin.

Um sich ein richtiges Bild machen zu können sei auch das Videos dieses gemeinsamen Auftritts empfohlen: Auf webciety.de/, derzeit dort auf der Startseite verlinkt unter dem Titel „100 Grad Oechsle”.

Kommentarfunktion ist deaktiviert