Moleskine Wein Journal: Wein-Infos festhalten

Moleskine Wine JournalMoleskine Wein JournalJeder, der gerne Wein trinkt, hat das schon einmal erlebt: Diesen Wein habe ich schon mal probiert, und er war, naja, irgendwie nicht schlecht? Im Gegensatz zu ein paar Koryphäen, die sich über Jahre hinweg Weine merken können, sind wir Normalsterblichen in der Regel nicht sehr gut darin, Erinnerungen an Weine oder Weinbewertungen abzurufen.

Hilfreich ist das, was immer hilfreich ist bei Schwierigkeiten mit dem Gedächtnis: Aufschreiben.

Das Moleskine Wein Journal ist da eine sinnvolle Anschaffung. Für den Preis von zwei bis drei durchschnittlichen Flaschen Wein erhält man einen stilvollen Aufbewahrungsort für seine Wein-Notizen. Zettelwirtschaft, Apps, Computerprogramme – das erfordert alles einen gewissen Anlauf, in der Regel auch ein bißchen Einarbeitung.

Wer nicht gerade hunderte von Weinen im Jahr probiert, der ist mit dem Wine-Journal gut bedient. Wer einen Laserdrucker, eine Bindemaschine und etwas Gespür fürs Layouten hat, der kann sich was vergleichbares für den Hausgebrauch vielleicht auch selbst basteln. Aber wir wissen, wie das mit den Bastelideen ist: Auch das braucht einen Anlauf und einen ruhigen Abend mehr, den wir meistens nicht haben.

Das Wine-Journal in der von mir sehr geschätzten Moleskine-Palette von Notizbüchern und Kalendern gehört übrigens zur Reihe Passion Journal, da gibts Vergleichbares auch zum Thema Schokolade und Bier, für Rezepte oder auch für Filme und Bücher.

Kommentarfunktion ist deaktiviert