Abschluss eines nassen Mai: Hochwasser

Hochwasser am Mittelrhein

Winzer sind eher selten vom Hochwasser betroffen (Weinberge!). Ausnahmen sind natürlich die Weingüter selbst, wie im Tal der Mosel. Dass Rebflächen unter Wasser stehen und Gäste und Schwäne zwischen den Rebzeilen hindurchpaddeln ist dagegen eher ungewöhnlich. Die obige Aufnahme entstand am vergangenen Sonntag, als die Hochwasserwelle den Mittelrhein erreichte.

Hier stehen – aus welchen Gründen auch immer – die Reben bis dicht an den Rhein. Da es sich um kleine Parzellen jenseits der Straße und direkt am Ufer handelt, hat das Ganze wohl eher werbliche Gründe.

Kommentarfunktion ist deaktiviert