Spargel-Variationen: Warum nicht Spätzle?

Spargel-Spätzle mit pochiertem Ei

Nein, einen Trollinger braucht man dazu nicht: Abwechslung in der Spargel-Saison: Spargel-Spätzle mit pochiertem Ei, Rezept und Anleitung dafür gibts bei testschmecker.de. Aber die etwas robustere Variante mit einem pochierten Ei statt mit zarten Hollandaise-Sößchen und den deftigeren Spätzle verlangt vor allem in der Variante mit dem grünen, etwas kräftiger schmeckenden Spargel, auch nach einem kräftigeren Weißen, etwa einem Weißburgunder. Wer Abwechslung will, der kann auch einen gekühlten Spätburgunder dazu probieren.

Die Spargel-Saison ist in diesem Jahr ziemlich kurz wegen der schlechten Witterung im Frühjahr. Eine Art, die Spargelbauern zu unterstützen kann ja auch sein, statt einmal pro Woche nun zweimal pro Woche Spargel auf die Speisekarte zu setzen. Variationen gibts genug. Das ändert zwar nur wenig daran, dass die Bauern eine geringere Erntemenge haben. Aber gerade wer direkt beim Erzeuger kaufen kann, verbessert die Gewinnspanne der Spargelanbauer.

Kommentarfunktion ist deaktiviert