Morgenroutine: Caroline Leon, Berlin

Das Web treibt erstaunliche Blüten: Es gibt zum Beispiel eine Website, die sich ausschließlich mit der Morgenroutine verschiedener Menschen beschäftigt: http://mymorningroutine.com/. Und sie ist kein bißchen langweilig.

Die Interviewpartner sind eingeteilt nach verschiedensten Kategorien wie Frühaufsteher oder Spätaufsteher, Menschen mit morgendlichen Übungen oder solche, die mit Yoga und Meditation wach werden, Unternehmer und Kreative etc.

Das obige Beispiel stammt von Caroline Leon, einer gebürtigen New Yorkerin, die nun als Unternehmerin Berlin lebt. Was auf den ersten Blick als Sammlung banaler Geschichten wirkt, enthält eine ganze Menge Anregungen und schöne Beispiele, wie man erfolgreich in den tag startet. So sind nicht alle Kreativen Spätaufsteher und der Morgen-Rhythmus ändert sich bei den meisten Menschen im Laufe der Zeit. Mit dem richtigen Beispiel vor Augen schafft man es dann vielleicht auch eher, gute Vorsätze zu verwirklichen.

Die beschriebene Morgen-Routine hört übrigens nicht mit dem Frühstück auf, sondern geht auch über die wichtigsten Aufgaben des Vormittags bin hin zur Frage, wann es denn abends ins Bett geht – nicht unwesentlich bei den zahlreichen ‚early birds‘. Interessant ist auch, wie mit jeder Morgenroutine der Versuch verbunden ist, den Tag so auszubalancieren, dass man mit weniger Stress durch den Tag kommt.

Die größte Gruppe sind übrigens Schriftsteller und Autoren, obwohl dieser Begriff hier ziemlich umfassend verwendet wird.

Kommentarfunktion ist deaktiviert